Wintermeeting in Lech am Arlberg

Traditionsgemäß fand im Februar 2005 in Lech am Arlberg das Wintermeeting der Internationalen Gesellschaft für ästhetische Medizin e.V. (IGäM)

Die von Dr. Neidel präsentierten neuen Hightech Arbeitsweisen auf dem Gebiet der Haartransplantation sowie deren Resultate fanden große Beachtung. In der Diskussion wurde von allen Kollegen zustimmend anerkannt, dass es sich bei der Haartransplantation um einen Eingriff handelt, welcher jahrelange Erfahrung und besondere Bedingungen in einer Spezialpraxis erfordert.
Für den Patienten ist es für sein späteres Aussehen oft von entscheidender Bedeutung, ob er sich im Ausland zu verlockenden Konditionen aber mit hohem Risiko behandeln lässt, oder ob er sich in Deutschland nach geprüften Qualitätsstandards einer Behandlung unterzieht. Natürlich war auch Zeit zur Entspannung. Auf dem Hüttenabend trafen sich Ärzte und Prominente.